Bahnhof Klütz (Mecklenburg)



und sein Nachbau in 1:220


Mein Freund Hubert Joachim Halbey war durch Zufall auf dem Klützer Bahnhof.
Da keimte bei Ihm sofort die Idee, den Bahnhof im Originalzustan in 1:200 nachzubauen.


Alte Vorbildfotos sind aber selten.
Dieses hängt in der Bahnhofsgaststätte.


Das Ganze etwas aufgearbeitet sieht so aus.


Details


Details


Hubert hat dann alles fotografiert...


...und vermessen


Ich habe ihm dabei assistiert und Skizzen gemacht.


Huberts Frau Conny und mein Kumpel Gunnar haben auch fleißig gemessen.
Von Gunnar sind auch einige der schönen Fotos.


Fotos, Fotos, Fotos...


Irgendwann ist man dann auch mal erledigt!







Klemmt die Verriegelung?


Nein, sie löst sich!






Das ist dann draus geworden:






Zu diesem Bild gibt es einen historischen Hintergrund:


Als Hubert dann für die Anlage keinen Platz mehr hatte, habe ich sie übernommen.
2012 war ich damit zum Spur-Z-Weekend in Altenbeken.


Aufgleisen an der Einfahrtsweiche





Betätigung der Drehscheibe per Handkurbel

Um richtig Fahrbetrieb zu machen, habe ich mir dazu ein
Fiddle Yard
gebaut:


Das ist der Plan





Alle Teile sind mit Handkreissäge + Schiene und Stichsäge zugeschnitten.



Und wohin jetzt mit dem Trümmer?


Das Gelenk...


...und die Gegenseite




1. Testfahrt mit nur 2 Gleisen auf dem Fächer




Hier sind es schon 4 Gleise.

Die restlichen Gleise wurden während der Ausstellung montiert,
da ich nicht genug auf Lager hatte, und ich meinen Bestand dort auffüllen musste.

Hier kommt dann hoffentlich noch mal ein Video hin.